EbernAnsicht20100606b

BUND Naturschutz  Ebern
1982 - 2016
34 Jahre

BN-Logo von BN-Bayern-HP

nächste Termine                                                              

20.07. 09.00 “Zwergenfrühstück” mit Info zu Waldkindergruppe
16.08. 9-13  Nistkastenkontrolle Ferienprogramm
10.09. 09.30 Landschaftspflege bei der Hetschingsmühle
14.09. 20.00 Monatstreffen September in den Frankenstuben

                                ....Näheres und weitere Termine

Jahresrückblicke und Berichte über Monatstreffen des Bund Naturschutz Ebern

Sonder-Rundschreiben BN Ebern vom April 2012 zu “30 Jahre BN Ebern

Neu: Mitglieder-Rundschreiben BN Ebern vom Juli 2015

Mitglieder-Rundschreiben BN Ebern vom Mai 2014

Bund Naturschutz Ebern - Anwalt und Sprachrohr für die Belange der Natur, für eine Lebensgrundlage von Menschen, Tieren und Pflanzen
....... ein zeitgeschichtlicher Rückblick in der Neuen Presse vom 06.08.2011

BUND Naturschutz Ebern
Bergstraße 1
96106 Ebern
Tel.:(0 95 31) 1737

        
Sparkasse Ebern
BLZ 793 517 30 Kto-Nr. 621 847
IBAN DE45 7935 1730 0000 6218 47

Impressum

WaKiGr_mitLogo_klein
logo_biodivebn_global
Trennlinie

Bahnlinie Ebern-Bamberg
neuer Fahrplan für
SEV-Busse ab 2016

Aktuelle Berichte und LINKS zu früheren Berichten seit 2001

Infos zu einem Nationalpark Nord-Steigerwald

Termine Outdoorkids Kindergruppen
Ebern und Knetzgau

BN-Fahrradbörse am 5. Juni 2016  erfreut sich wieder großer Nachfrage

Einen guten Draht zum Wettergott hatten die Eberner Naturschützer bei ihrer 18. Fahrradbörse, denn es blieb genau bis 16.00Uhr regenfrei. So konnten die BNler 122 Angebote aufnehmen und auf dem Parkplatz an der Eiswiese für Fahrradinteressenten ausstellen.

..... weitere Info

 

Fahrradbörse 2016 a

Aufbau Krötenzaun
bei Jesserndorf/Gemünd
am 11. März 2016

Dank der vielen Helfer konnte der 500 m lange Zaun in zwei Stunden aufgebaut werden.

Bei entsprechender Witterung - Temperaturen in den Abendstunden über 5 Grad - werden die Helfer täglich den Zaun nach Amphibien absuchen und diese in das gegenüberliegende Laichgewässer bringen.

Zaun2016a400x300

INFORMATIONSABEND

zur Anmeldung für die

WALDENTDECKERGRUPPE
“Die Frischlinge”

des BUND Naturschutz

Mittwoch, 24.02. um 20.00 Uhr
in der Geschäftsstelle
des BUND Naturschutz
in Ebern am Stadtberg in der Spitaltorstraße 3

......... weitere Info

 

Waldkindergarten-145 450300
Foto Rudi Hein

Ausstellung zur Energiewende

08.02. bis 04.03.2016
während der Öffnungszeiten
der Raiffeisen-Volksbank Ebern

Die BN Ortsgruppe Ebern und die Raiffeisen-Volksbank  laden mit dieser Ausstellung zum Mitmachen und Mitdenken in Sachen Energiewende und Klimaschutz  ein.

.... weitere Info zur Ausstellung

 

INTERAKTIVE AUSSTELLUNG 01

Ausführlicher Bericht in der Neuen Presse vom 15.02.2016 über die Eröffnung der Ausstellung

BUND Naturschutz
informiert und wirbt für sich

Ab Montag, den 19.10.2015, wird
ein Team vom BUND Naturschutz in Bayern e.V. (BN) im Landkreis Haßberge über den BUND Naturschutz und seine Projekte informieren.

 

BN-Werberteam

22. Apfelfest
des BUND Naturschutz Ebern

in Zusammenarbeit mit dem Kreisverband für Gartenbau

mit Regionalmarkt
am Eberner Oktobermarkt

Sonntag 11. Oktober  11 - 17 Uhr

 

Apfel Ernte Körbe

 

5.  Eberner Pilztage zum Kirchweihwochenende

19.09.2015
Samstag 16.00 Zeltplatz bei Reutersbrunn
Exkursion mit Herbert Stang

20.09.2015
Sonntag 11.00 bis 17.00 Uhr
Frischpilz-Ausstellung zum Kirchweihmarkt im Hof der Grauturmapotheke

 

20150920_162234a

 

Landschaftspflegeaktion

am 12.09.2015 bei der Hetschingsmühle

Das Mahdgut des einmal im Jahr erfolgten Schnittes wurde zusammengerecht, damit die Artenvielfalt dieses Halbtrockenbereichs erhalten bleibt. Die Aktion wurde mit einer Brotzeit beendet.

 

 

Landschaftspflege Hetschingsmühle 20150912a

 

Nistkastenkontrolle im Ferienprogramm
am 8. September 2015

 

IMG_0205

 

Wo sich Glücksbringer einnisten

Erfassung unserer heimischen Bestände von Rauch- und Mehlschwalben

 

SchwalbennesterZeichnung320

 

 

Am Samstag, 14.03.2015
bauten 16 kleine und große Helfer den fast 500 Meter langen Amphibienschutzzaun
an der Straße
zwischen Gemünd und Jesserndorf
in einer 3-stündigen Aktion auf

5 Wochen später am 17.04. wurde der Zaun wieder abgebaut, nachdem 1154 Amphibien sicher über die Straße zu den Laichgewässern gebracht worden waren.

2015 03 14 Amphibienzaun Aufbau 01

Am Samstag, den 28. Februar 2015 wurde die Winter-Pflegeaktion am südlichen Trockenhang des Eberner Käppeles durchgeführt.

14 fleißige Helfer beseitigten den immer wieder aufkommenden Aufwuchs, so dass die dort wachsenden zu schützenden Pflanzen sich wieder entwickeln können.

Nach 2 1/2 Stunden wurde die Aktion mit einer Brotzeit abgeschlossen.

 

2015 02 28 Pflege Käppeleshang (60a)

Am 24. September 2014 verabschiedete sich Sylvia Kopplinger, die langjährige Leiterin der BN-Waldkindergruppe von den Kindern, Eltern und Verantwortlichen des BUND Naturschutz Haßberge und Ebern.
 

2014 09 24 Verabschiedung Sylvia (46c)

Sieben Helfer waren am
Samstag 20. September bei der Landschaftspflegemaßnahme auf dem Pachtgrundstück bei Lützelebern für fast 2 Stunden im Einsatz.
Das Schnittgut musste auf Mahden zusammengerecht werden.

 

2014 09 20 Lützelebern Mahdaktion (35a)

 

Am Samstag,  13. September 2014, führte der BUND Naturschutz Ebern mit 9 Aktiven bei nassem, regnerischen Wetter auf seinen Grundstücken nahe der Hetschingsmühle Landschaftspflegemaßnahmen durch

2014 09 13 Hetschingsmühle (72)

Nistkastenkontrolle im Ferienprogramm

Die Kontrolle von Vogelnistkästen war der Beitrag des BUND Naturschutz Ebern zum diesjährigen Eberner Ferienprogramm. Dabei konnten die Kinder selbst Hand anlegen und vielfältige Erfahrungen in der Natur erleben. Sie machten dabei so manche einmalige, unvergessene Entdeckung. Angeleitet wurden sie von den Aktiven des BUND Naturschutz Ebern  Eberhard Ponader und Harald Amon

2014_08_25_Nistkastenkontrolle (2)

 

logo_geotda

 

 

Online-Berichte
in der Neuen Presse
und dem Fränkischen Tag
mit vielen Bildern

1) NP DPA-Bericht Essigrosen-Dickfühlerweichwanze bei "Tag der Artenvielfalt" entdeckt
2) NP Forscher im Dauereinsatz

3) FT DPA-Bericht Essigrosen-Dickfühlerweichwanze entdeckt
4) FT Hauptbericht

 


Amphibienschutz
Zaunaufbau bei Jesserndorf

Zahlreiche Helfer beteiligten sich am 8. März 2014 beim Aufbau des Schutzzaunes an der Staatsstraße von Ebern nach Haßfurt. Zum Abschluss ließen sie sich die verdiente Brotzeit schmecken.

2014_03_08_AufbauZaun

 

Aktiven
Jahrestreffen

Beim Helfertreffen am 1. Februar zog der 1. Vorsitzende Harald Amon eine erfolg-reiche Bilanz der Aktivitäten des Jahres 2013 der Ortsgruppe Ebern  und be-dankte sich bei den zahlreich erschienen Helfern.

 

 

20140201BN Helfertreffen01

DemoBerlin20140118a

 

 

“Wir haben es satt”

30 000 Menschen fordern:
Stoppt Agrarindustrie!

Die wachsende
“Wir haben es satt”-Bewegung demonstrierte am 18. Januar 2014 in Berlin für eine bäuerliche und ökologischere Landwirtschaft und gutes Essen.
                   ... weitere Info zu der Demo

 

Mit einem Bus aus Kitzingen reisten wieder 48 Personen nach Berlin.
Die Kreisgruppe des BN Kitzingen hatte die Fahrt organisiert, die Kreisgruppen Main-Spessart, Bamberg, Ebern und Schweinfurt, sowie der deutsche Imkerbund, der Imkerverein Ebern, Naturland, die Arbeitsgemeinschaft bäuerlicher Landwirtschaft, Wir für Vielfalt, Slowfood, die ÖDP Oberfranken waren im Bus vertreten

27 Nistkästen für die
Vogelwelt rund um Ebern

Bamberger Berufsförderwerk zimmerte Nistkästen für den BN Ebern

 

Nistkästen

 

 

Zwei kurze Filme von Eberhard Ponader über
 vier “spielende” junge Wildkatzen.
Es handelt sich dabei um den ersten entdeckten Nachwuchs der Wildkatze im Haßwald bei Ebern!!!
Vor allem der 2. Film ist beeindruckend!

... weitere Informationen
zur Wildkatze in den Haßbergen

 

Kleine Sensation!

Wildkatzen junge 01
Filme über spielende Wildkatzen!

 

Rund um den Apfel

Aus Anlass des 20. Apfelfestes hatte der BUND Naturschutz Ebern wieder die Musikgruppe “INTERMUSICA-lisch” eingeladen.
So entstand am 19.10.2013 ein vergnüglicher Abend bei dem sich alles um  den Apfel drehte.

RundumdenApfel

Rosenwanderung 2013
mit Dr.Klaus Mandery
am 9. Juni
auf dem ehemaligen
Bundeswehrübungsplatz

2013 06 09 Rosenwanderung

 

Kräuterwanderung 2013
mit Herbert Stang
am 23. Juni
auf dem ehemaligen Bundeswehrübungsplatz

 

 

 

2013 06 23 Kräuterwanderung

Tagesfahrt zur
Streuobstinitiative Hersbrucker Alb
und
zum Wengleinpark

Von Ottmar Fischer, dem Vorstand der Streuobstinitiative erhielten wir sehr interessante Informationen zu den verschiedenen Streuobstprojekten.

20130509Hersbruck03

 

Landschaftspflegeaktion auf dem ehemaligen Bundeswehr-Standortübungsplatz .

Bei dem Arbeitseinsatz am 16.02.2013 wurden Flächen freigestellt, auf denen sich die Essigrose befindet. Dabei wurden beschattende Büsche mit Schneidwerkzeugen entfernt. Außerdem wurde am Kalkmagerrasen, südlich des Käppelle, mit Freischneidern der austreibende Aufwuchs geschnitten und von der Fläche entfernt.

 

 

2013_02_16_Pflege_Essigrose_Brotzeit

Vortrag
Stromnetz der Zukunft

von Heinz Jung
1. Vors. BN KG Bamberg

Mittwoch 05.12.2012
19.00 Frankenstuben

Bericht vom Vortrag

 

 2012_12_05_Heinz_Jung_a


Nachweis Wildkatze

Die Rückkehr der Wildkatze ist nun auch offiziell.
An einem Lockstock auf dem Standortübungsplatz in Ebern hinterließ das scheue Tier eine eindeutige „Visitenkarte“

siehe dazu auch:
http://www.biodiv-ebern.de/
http://ifbi.net/004wildkatze

 

Wildkatze_Vogt01

 
Kindergruppe
des Bund Naturschutz
 die“Outdoor-Kids”

jeden zweiten Freitag
um 15 Uhr in Ebern
 

...weitere Info

Kindergruppe01

 

Fahrradbörse
am 17. Juni 2012

Die diesjährige Fahrradbörse an der Eiswiese in Ebern war wieder ein voller Erfolg.
Von den 138 angebotenen Fahrrädern bzw. Zubehör wurden erneut 58% (81 Stück) an den Mann gebracht.
Wir betrachten diese zum 15. Mal veranstaltete Börse als Werbung für den umweltfreundlichen Fahrrad-Verkehr.

 

 

 

2012 06 17 Fahrradboerse a

Aktion bei den Schafen

Eine kurzfristig angesetzte Betreuungsaktion bei den Schafen wurde erfolgreich abgeschlossen. Die sieben Schafe pflegen mehrere Pachtgrundstücke des Bund Naturschutz Ebern.
 

2012_05_31_Schafaktion

Ehrung für Harald Amon

An Harald Amon wurde beim Monatstreffen das Vereinsabzeichen in Gold des Bund Naturschutz Bayern verliehen.
Dies ist die höchste Auszeichnung, die der Bund Naturschutz Bayern verleiht. Der 1. Vorsitzende der BN-Kreisgruppe Haßberge, Dr. Klaus Mandery, überreichte ihm dazu die Urkunde des Landesvorsitzenden Prof. Dr. Hubert Weiger.
Harald Amon  war Mitbegründer der Ortsgruppe Ebern vor 30 Jahren und ist Jahrzehnte lang deren 1. Vorsitzender. Sein Wissen über die heimische Natur in Ebern und die umgebende Landschaft ist derart reich, dass es unersetzbar ist.

 

Ehrung Harald Amon durch Klaus Mandery

30 Jahre BN Ebern
Feier am 20. April 2012

Unter Beteiligung vieler ehemaliger Aktiver, Vertreter von befreundeten Gruppen und offizieller Vertreter der Stadt und des Kulturrings fand die Feier im Rathaus Ebern statt. 70 Personen verfolgten interessiert die Grußworte von Bürgermeister Robert Hermann und die Ehrungen langjähriger BN-Mitglieder und besonderer Unterstützer.
1. Vorsitzender Harald Amon gab einen bebilderten Rückblick auf 30 Jahre BN Ebern.
Die Gruppe Intermusica begleitete die Veran-staltung musikalisch.
Für das leibliche Wohl gab es ein lecker herge-richtetes kaltes Buffet.

2012_04_20_Feier_30 Jahre_BN Ebern_Ehrung01

   Mitgliederversammlung am 09.03.2012
          mit Neuwahl des Vorstandes
Die bisherigen Vorstandsmitglieder
1. Vorsitzender Harald Amon,
2. Vorsitzender Alexander Hippeli und Schriftführer Kurt Langer wurden erneut wieder gewählt.
Für den ausscheidenden Kassenwart Peter Hartmann stellte sich Ralph Utz zur Verfügung. Kassenprüfer wurde erneut Johannes Först.

Als Beisitzer wurden gewählt: Daniela Berninger, Andreas Einwag, Johannes Först, Peter Hartmann, Oliver Kröner, Thomas Meisner, Eberhard Ponader, Jörg Röder, Anne Schneider und Dr. Werner Ullmann.

20120309WahlVorstandmitBeisitzer

Landschaftspflegeaktion Albersdorf

Am 18.02.2012 erfolgte die diesjährige Pflegeaktion. Damit die Steppenheide mit einer sehr schützenswerten Flora nicht mehr weiter zuwächst, wurden weitere Gebiete freigestellt. Bei dieser erneuten Aktion wurden schatten- werfende Kiefern und Unterholz entfernt und Wacholder frei gelegt .

 

 

Albersdorf2012b
Die Helfer nach getaner Arbeit

 

"Energiewende in Bayern -
Chance oder Mogelpackung?"

Die Bund Naturschutz Kreisgruppe Haßberge und die BN-Ortsgruppe Ebern luden am 08.02.12 zu einer Information und Diskussion über die eingeleitete Energiewende in Bayern ein.

Dr. Herbert Barthel, der BN-Referent für Energie- und Klimaschutz, skizzierte die Position des Bundes Naturschutz.

 

 

 

2012_02_08_Dr Barthel_in_Ebern

Im Rahmen eines bundesweiten Monitoring werden durch den Bund Naturschutz auch Bereiche des Landkreises Haßberge auf Vorkommen der Wildkatze untersucht.
Wildkatzen werden an mit Baldrian getränkte sogenannte Lockstöcke "gelockt". Durch das Reiben an diesen Holzstöcken hinterlassen sie Haare, welche dann genetisch untersucht werden.
Bericht zur Aktion in den Haßbergen in der "Neuen Presse" vom 1. Februar 2012

 

PonaderLockstockBaldrian

Das Mitglied des BN Ebern Eberhard Ponader beim Besprühen eines Lockstockes mit Baldrian.

Orchideenwiese_Sommer01

Diese herrliche, schützenswerte Orchideenwiese beim Käppelle auf dem FFH-Gebiet drohte immer mehr zu verbuschen.

 

2012_01_21_LandschaftspflegeUeb-Platz (6)
Am 21. Januar 2012 erfolgte unter schwierigen Witterungsbedingungen eine Pflegemaßnahme. Erfreulicherweise hatte die Stadt Ebern zwei Tage vorher eine Vormahd durchgeführt.

 

Bund Naturschutz informiert und wirbt für sich vom 9. bis 21.1.2012

Von Montag, den 9.1., bis einschließlich Samstag, den 21.1.2012, wird ein Team vom Bund Naturschutz in Bayern e.V. (BN) im Landkreis Haßberge über den Bund Naturschutz und seine Projekte informieren.

 

BN_KG_HAS_Infoteam2012a

Info-Team 2. Woche 16.01.-21.01

BN_KG_HAS_Infoteam2012

Info-Team 1. Woche 09.01.-14.01

 

Bundeswehrkonversion Ebern

Stadtrat Ebern nimmt am 17.10.2011 den zwischen
Bürgermeister und Bund Naturschutz 
gemeinsam ausgearbeiteten Kompromissvorschlag an!

BN-Mitteilung an die Presse 18.10.2011
Pressebericht der NP vom 19.10.2011

 

Natur und Technik

 

Fledermausnacht
beim Bund Naturschutz Ebern

Auch durch  Gewitter und Regen ließen sich Fledermausinteressierte von der „Batnight“- Veranstaltung des BN-Ebern nicht abhalten und waren von den  Flugvorführungen begeistert.
Ausgerüstet ging es mit Batdetektoren, Geräte die die für uns nicht hörbaren Rufe der Fledermäuse hörbar machen, in die Baunachaue.
Als zweiten Standort wurde ein nahegelegener Teich aufgesucht, der mit zahlreichen Insekten ein ideales Jagdgebiet für Fledermäuse darstellt. Hier wurden mit den Batdetektoren und Scheinwerfern zahlreiche Tiere festgestellt und bei ihren Flugübungen beobachtet.

 

FLATTER
20110824Fledermausexkursion

 

29. Juli 2011
Einweihung und Eröffnung

der neuen Geschäftsstelle der
BN-Kreisgruppe Haßberge in Ebern am Marktplatz 4 unter Beteiligung von BN-Landesgeschäftsführer Richard Mergner, Bürgermeister Robert Herrmann und Landrat Handwerker

 

 

2011 07 29 GS Eröffnung in Ebern (6)

„Gaukler der Lüfte“
beim
Bund Naturschutz Ebern

Für Sonntag , den 17. Juli 2011
lädt der Bund Naturschutz Ebern zu einer etwa
zweistündigen Schmetterlingswanderung ein.
Treffpunkt ist um 9.30 Uhr am Parkplatz Gasthof Frankenstuben in Ebern.

Schwalbenschwanz01a

 

Stadt setzt weiterhin auf Motorsport
Die Stadt Ebern hat den gemeinsam (Stadt und BN mit Landrat) erarbeiteten Vergleichs- vorschlag abgelehnt. Es sind damit weiterhin auf fast dem gesamten Übungsplatz Motorsportaktivitäten möglich! Die Stadt gefährdet damit die erwarteten Pachtein- nahmen, wenn der Normenkontrollntrag des BN beim VGH erfolgreich ist. Der BN bedauert die kompromisslose Haltung der Stadträte.

 

 

2007 08 25 AvD-Rallye10

BN beim
Tag der offenen Gartentür
in Jesserndorf

Der BN Ebern und der AK Fledermaus des BN beteiligten sich am Tag der offenen Gartentür in Jesserndorf. Viele Besucher interessierten sich für die Fledermausausstellung, die Pflanzenausstellung, Informationen zum Stromwechsel und die anderen Aktivitäten des Bund Naturschutz.

20110626ToGJesserndorf01

Fahrradbörse 2011
am 5. Juni 2011 beim SPZ

Die diesjährige Fahrradbörse des BN Ebern war wieder ein voller Erfolg. Sie wurde in diesem Jahr neben dem schon traditionellen Tag der offenen Tür des SPZ (Sozialpsychiatrisches Zentrum) durch einen Info-Stand der Waldkindergruppe sowie durch die Eberner Tourist-Info bereichert. Die Besucher konnten dabei auch eines der beiden E-Bikes kostenlos testen.
Von den 130 angebotenen Fahrrädern bzw. Zubehör wurden fast 60% verkauft.

Fahrradboerse2011a

Wanderung im Steigerwald

Eberner Naturfreunde durchwanderten am
20.05.2011 auf Einladung des BN eines der schönsten unberührten Wiesentäler des Steigerwaldes, das Schulterbachtal.
Unter Führung von Anton Bäuerlein aus Fatschenbrunn konnten die Teilnehmer neben zahlreichen reich besetzten Hölzern für Wildbienen auch eine seltene Mopsfledermaus in einem Kasten bewundern. Im schmalen Talgrund zeigte Bäuerlein mehrere hundert Exemplare des Breitblättrigen Knabenkrautes den BNlern, die von der violetten Farbe der Wiese ganz begeistert waren. Im nahen Laubwald konnten Exemplare des Weißen Waldvögeleins bewundert werden, ehe er als Höhepunkt, auf einer mageren Talwiese zahlreiche Exemplare des früh blühenden Kleinen Knabenkrautes vorstellte. Alle Teilnehmer waren beeindruckt von den Schätzen dieses einmaligen Wiesentales des Steigerwaldes.

 

Schulterbachtal20110520

Vogelstimmenwanderung
am 15. Mai 2011 bei Hemmendorf

Als besonderer Höhepunkt zeigte sich die Entdeckung des Blaukehlchens, das sich mehrmals den Teilnehmern von seiner besten Seite zeigte. Dabei konnte auch der leuchtend blaue Kehlfleck intensiv betrachtet werden. 
                                ..... weiterlesen

 

Blaukehlchen

Abriss Bahnhof Ebern

Der über 100 Jahre alte Bahnhof wurde in den vergangenen Tagen endgültig abgerissen. Damit geht ein Stück umweltfreundlicher Verkehrsgeschichte zu Ende. Die Bürger in den Ortschaften nördlich von Ebern sind damit auf ewig vom Schienenverkehr abgeschnitten. Unsere Nachfahren in 20,30 oder mehr Jahren werden diese Maßnahme besser beurteilen können.
Mit dem Abriss des Gebäudes sind auch 19 Schwalbennester, welche im vergangenen Jahr noch besetzt waren, vernichtet worden. Wir hoffen, dass die Zusagen des Investors zur Schaffung von Ersatznisthilfen eingehalten werden.

2011_05_02Ebern_alter Bahnhof_nur noch Bauschutt

Pressemitteilung
BN Haßberge und Ebern
vom 12.04.2011

zur auf der FFH-Fläche des ehem. Bundes-wehrübungsplatzes Ebern geplanten 37 ha großen Photovoltaik-Freiflächenanlage und zum Bebauungsplan mit vorgesehenen 365-Tage-Motorsportnutzungen

 

 

Übungsplatz_von_Sueden

Info-Stand des BN Ebern
zum Wechsel des Stromanbieters

Viele Bürger sind durch die aktuelle Atomdebatte sensibilisiert und wollen selbst zur Förderung des Ökostroms beitragen.
Es besteht aber immer noch eine große Skepsis zum Wechsel des Stromanbieters. Einen Großteil dieser Fragen konnten Mitglieder des Bund Naturschutz Ebern bei einem Info-Stand am Tegut-Einkaufsmarkt in Ebern beantworten.
Je mehr Bürger sich für einen Ökostrom-anbieter entscheiden, um so eher kann der Ausstieg von der Atomenergie gelingen.

 

2011_04_09_Info-Stand Stromwechsel_2

150 Bürger beteiligten sich an der Mahnwache für die Menschen in Japan und gegen Atomenergie“
Ein Aktionsbündnis aus den evangelischen Kirchengemeinden Ebern, Rentweinsdorf, Untermerzbach und Eyrichshof, der katholischen Pfarrgemeinde Ebern, dem Bund Naturschutz Ebern, dem Bürgerverein Ebern, dem Kolumbienkreis Ebern, dem sozialen Bündnis, die TWG Ebern und den Gewerkschaften führte eine „Mahnwache für die Menschen in Japan und gegen Atomenergie“ am Samstag, den 9. April auf dem Marktplatz in Ebern durch.
Nach einer Begrüßung durch Pfarrer Bernd Grosser, folgten Redebeiträge durch Bürgermeister Robert Herrmann, Harald Amon und Pfarrer Ralph Utz, bevor Pfarrer Rudolf Theiler ein Gebet sprach. Der Posaunenchor der evangelischen Kirche begleitete die Veranstaltung musikalisch.

2011_04_09MahnwacheJapanundAtom

Ein Korbiniansapfel bereichert seit kurzem die Streuobstwiese des Bund Naturschutz Ebern
an der Straße nach Lützelebern.

Gemeinsam mit dem Kreisfachberater für Gartenbau Guntram Ulsamer pflanzten die Vorsitzenden des BN Ebern Harald Amon und Alexander Hippeli zu Ehren des „Apfelpfarrers“ Korbinian Aigner einen Korbiniansapfel.
Der BN Ebern setzt sich seit Jahren für die Erhaltung alter Obst-Sorten im Eberner Bereich ein. So werden auf den Pflege-Grundstücken bei der Hetschingsmühle alte Sorten gepflegt bzw. neue Streuobstwiesen angelegt. Beim jährlichen Apfelfest im Oktober stehen alte Sorten oft im Mittelpunkt der Begutachtung durch die fachkundigen Pomologen.  Die angebrachte Gedenktafel erinnert an den Züchter und die Geschichte dieser Apfelsorte.

 

2011_03_02Korbinian-Apfel_01

Landschaftspflegeaktion des BN Ebern auf einem Pachtgrundstück nahe der Hetschingsmühle.

Mit Sägen, Planen, Scheren und Gabeln wurde die Hangfläche, die von Schafen des BN beweidet wird, von sich ausbreitenden Hecken befreit, um eine größere Weidefläche zu erreichen. An den alten Obstbäumen, die so alte Sorten wie die Kanada-Renette und den Blauapfel enthalten, wurden einige Sicherungsschnitte durchgeführt. Recht aufwändig gestaltete sich der Transport des angefallenen Heckenschnitts zur Kompostieranlage. Belohnt wurden die Helfer mit idealen trockenen Witterungsbedingungen und einer kräftigen Brotzeit

Hetsch2011_02


WIR HABEN TIERFABRIKEN SATT

22.000 forderten
ökologisch-bäuerliche Landwirtschaft

Unter dem Motto "Wir haben es satt – Nein zu Gentechnik, Tierfabriken und Dumpingexporten" haben am 22. Januar in Berlin 22.000 Menschen für eine grundlegende Reform der Agrarpolitik demonstriert. Sie setzten sich für eine ökologische , bäuerliche und regionale Landwirtschaft und besseren Verbraucherschutz ein.

........ mehr Info
 

2011 01 22 Demo in Berlin 01a

Gewinner zum Streuobst-Quiz ermittelt
Erfolgreiche Bilanz des Apfelfestes
Zusammenarbeit mit dem Kreisverband für Gartenbau und Landespflege Haßberge

Bei der Preisverteilung zum Streuobst-Quiz zog der Bund Naturschutz Ebern eine  positive Bilanz zum Apfelfest, das am Oktobermarkt stattgefunden hatte. Erfreut zeigten sich die beiden BN Vorsitzenden Harald Amon und Alexander Hippeli von der Zusammenarbeit mit dem Kreisverband Gartenbau und Landespflege Hassberge, welches eine enorme Bereicherung für den Oktobermarkt brachte. Gerade das Engagement der zahlreichen OGVs und örtlichen Vereine im Brunnenbereich fand großes Lob.
So erfreuten sich frisch gepresster Apfelsaft, Kuchen und Kaffee wieder großer Nachfrage und der Schälwettbewerb fand viele fleißige Schäler. Die Prämierung des Schälmeisters durch die fränkische Apfelkönigin Franziska Endreß war ein besonderes Highlight. .................

.... weiterlesen
 

Streuobstpreise
Die Gewinner des Streuobst-Quizes zusammen mit den Vertretern des BN Ebern Harald Amon und Alexander Hippeli
Die Gewinner von links:
Oswald Spielmann, Patrick Graner und Klara Schramm

 

 

Bund Naturschutz fordert  eine radikale Korrektur der Energiepoltik

„Nehmen Sie das Volk endlich ernst, nehmen Sie Abschied von der Atompolitik“
Als Konsequenz aus der größten Anti-Atom Demonstration in der Geschichte Bayerns am vergangenen Samstag in München fordert der Bund Naturschutz eine radikale Korrektur der bayerischen Energiepolitik
„Nehmen Sie das Volk endlich ernst, nehmen Sie Abschied von Ihrer Atompolitik“, appelliert der BN-Landesvorsitzende Hubert Weiger an Ministerpräsident Horst Seehofer. Eine verantwortbare Energie- und Klimaschutzpolitik dürfe sich nicht an den Gewinninteressen  der vier Atomkonzerne orientieren. „Innovation heißt heute Energieeffizienz und dezentraler Ausbau der erneuerbaren Energien statt Subventionen für Atom- und Kohlekraftwerke, so Weiger.

 

20101009BN_Mitglieder_bei_Anti-Atom-Demo
Mehrere Mitglieder des BN Ebern beteiligten sich an der Groß-Demo für eine neue Energiepolitik

 

Naturfreunde bereichern Stadtbücherei

Ebern Wer seine Wanderstiefel schnüren möchte, kann künftig auf ein reiches literarisches Begleitangebot in der Eberner Stadtbücherei zurückgreifen. Das dortige "Franken-Regal" wurde von Birgit Baier, Ortsvorsitzender des Obst- und Gartenbauvereins Ebern, und Harald Amon vom Eberner Bund Naturschutz nicht nur aufgestockt, sondern vor allem aktualisiert. .....

....... weiterlesen

 

buchspende350b

Pilzexkursion
am 31.08.2010 in Ebern

Zu einer Pilzexkursion lädt der Bund Naturschutz Ebern und der Obst- und Gartenbauverein Ebern am
Dienstag 31.08.2010
Pilzfreunde nach Ebern ein.

Treffpunkt ist um 17.00 Uhr am großen Rondell (Parkplatz) am Freibad.
Als Referent konnte der Pilzexperte Dr. Lothar Krieglsteiner gewonnen werden. Der  renommierte Pilzkenner hat in seiner Doktorarbeit etwa 2500 Pilzarten im Bereich des Maindreiecks nachgewiesen.

..... weiterlesen

 

Pilze

 

Schwalben
gehören zum Lebensgefühl in Dorf und Land

Mit den Kuh- und Schweineställen schwinden die Vögel in den Orten. Nisthilfen nehmen die Tiere gern an.
Früher waren die Flugkünstler und ihre kunstvoll an Mauerecken oder Lampen klebenden Nester selbstverständlich. Ein Viehstall ohne Schwalben war wie ein Dorf ohne Kirche. Aber mit den Kühen und Schweinen verschwanden auch viele der Vögel.

.... weiterlesen

 

 

Schwalbe_im_Flug

 

5 Jahre
Waldkindergruppe
des Bund Naturschutz

WaKiGr20100731a

Bund Naturschutz lässt Bebauungsplan durch den VGH überprüfen

Nachdem die Stadt auf die Nutzung des FFH-Gebietes für Motorsportzwecke und eine riesige 37 ha große Freiflächen-PV beharrte, sah sich der BN gezwungen, die Rechtmäßigkeit des B-Planes mit einem Normenkontrollantrag beim VGH überprüfen zu lassen.

.... weiterlesen


Haselmaus01

 

Motorsport
weiterhin möglich

Der Bebauungsplan für das FFH-Gebiet sieht weiterhin die Nutzung für Motorsport vor.

Bürgermeister Herrmann lehnte in der Stadtratssitzung vom 24.06.2010 eine Änderung des Bebauungsplanes ab!

 

 

AvD_Rallye2007a

 

Info-Fahrt des BN Ebern in den Nationalpark Bayerischer Wald

Am 26.06.2010 informierten sich Mitglieder des BN Ebern vor Ort über die Entwicklung im Nationalpark Bayerischer Wald. Die Fahrt erfolgte auf Einladung von Thomas Müller, dem Bürgermeister von Bayerisch-Eisenstein.

 

.... weiterlesen

 

BN_Ebern_NP_BW

Kräuterwanderung 2010
BN und VHS

Eine einzigartige Vielfalt an Pflanzen und Informationen wurde bei der gut besuchten Kräuterwanderung von VHS Ebern und Bund Naturschutz Ebern, die auch im Programm von Bayern Tour Natur stand, am Sonntag 20. Juni 2010 geboten. Apotheker Herbert Stang zeigte bei der Führung im Bereich des ehemaligen Standortübungsplatzes Möglichkeiten und Anwendungen von heimischen Pflanzen als Heilkräuter auf.

..... weiterlesen

Kraeuterwanderung2010

 

Wo sich Glücksbringer einnisten
BN Ebern erfasst wieder Schwalbenbestände
Im Volksglauben bringt die Schwalbe einem Haus, in dem sie nistet, Glück. Doch die Lebensbedingungen für Schwalben sind schwieriger geworden.
Die Schwalbenzählung des Bundes Naturschutz - erfasst wurden Mehl- und Rauchschwalben - im Eberner Raum hatte bereits in den neunziger Jahren deutlich gezeigt, wie sehr die Schwalben von äußeren Bedingungen abhängig sind.

..... weiterlesen
 

SchwalbennesterZeichnung320

 

Natur und Kultur
auf dem Eberner Judenfriedhof

Am 8. Juni 2010, führte der Bund Naturschutz Ebern zusammen Hansfried Nickel vom Synagogenverein Memmelsdorf unter dem Motto „Natur und Kultur“ eine Wanderung zum Eberner Judenfriedhof durch. Dabei wurden auf der einen Seite die naturkundliche Besonderheiten des Gebietes besichtigt und anderseits geschichtliche Erläuterungen zum jüdischen Friedhof gegeben.

 

20100608BNJudenfriedhofBegehung

Bilanz 2010 Krötenzaun bei Jesserndorf/Gemünd

Zur diesjährigen Betreuung des Krötenzaunes bei Jesserndorf konnte der Bund Naturschutz Ebern eine positive Bilanz ziehen und mit einem erfreulichen Ergebnis aufwarten. Waren in den letzten Jahren die Zahlen der erfassten Amphibien auf etwa 500 Exemplare gesunken, so wurden in diesem Jahr über 1.000 Amphibien am Schutzzaun an der Staatsstraße zwischen Gemünd und Jesserndorf erfasst und in Eimern sicher über die Straße zum Laichgewässer gebracht.

..... weiter

AmphibHand01

Einladung zum Lesen der Beschreibung einer Wanderung zu den Naturschönheiten auf dem ehemaligen Bundeswehrübungsplatz in Ebern.
 Diese Beschreibung ist zwar aus dem Jahre 2006 - sie ist aber immer noch aktuell!

Zur Zeit können Sie
diese Wanderung natürlich auch selbst vor Ort nachvollziehen.

ReutersbrunnRosenbogen2006_328

Umweltbildungsprojekt 2010
Naturerlebnis für junge Forscher
im Alter von 8-13 Jahren
ab 23. April 2010
jeden Freitag von 14.30-17.30 Uhr
Treffpunkt Hauptschule
weitere Info erhalten Sie auf diesem Flyer

Naturerlebnis

Stromwechselwoche 2010:
Kein Dauerauftrag  für Atomkonzerne

Erdkrötenpaar

Erfassung von Amphibienlaich

Stadtrat Ebern verbietet dem Bund Naturschutz weitere Naturschutzaktivitäten auf dem Bundeswehrgelände!!!

u.a. Maßnahmen zum Fledermausschutz, Aufhängung von Wiedehopf-Kästen, Durchführung  von Umweltbildungsaktivitäten für Kinder,  Internationaler Wandertag zur Biodiversität usw.

Begründung:
Der Bund Naturschutz habe sich in Stellungnahmen gegen die Nutzung des  seit 1991 in einem Naturschutz- gutachten als landesweit bedeutsam eingestuften, zu schützenden Gebiet für Motorsportzwecke ausgesprochen!

Stellungnahme des BN Ebern zum Verbot der Naturschutzaktivitäten

 

Auszug aus der Satzung des Bund Naturschutz:
§ 2 Verbandszweck

Der BN verfolgt das Ziel, die natürlichen Lebens-grundlagen von Menschen, Tieren und Pflanzen vor weiterer Zerstörung zu bewahren und wiederherzustellen.
In diesem Sinne setzt er sich auf nationaler und internationaler Ebene im gesellschaftlichen und politischen Raum für einen umfassenden und nachhaltigen Natur- und Umweltschutz ein, indem er insbesondere

- durch Bildungs- und Forschungsarbeit das Verständnis ökologischer Probleme und Zusammenhänge fördert,
- die in Politik, Verwaltung und im Umweltbereich Verantwortlichen und die Öffentlichkeit auf Missstände im Umweltbereich hinweist und umweltpolitische Forderungen erhebt,

- sich als gesetzlich anerkannter Naturschutzverband an Planungsverfahren beteiligt und auf den Vollzug der einschlägigen Gesetze dringt,
- die Heimat in ihrer natürlichen und kulturellen Vielfalt erhält,
……
- alle Maßnahmen unterstützt und fördert, die zu einer schonenden und nachhaltigen Nutzung der natürlichen Ressourcen führen,
- durch Kinder- und Jugendarbeit den Kontakt zur Natur und das Entstehen einer gefühlsmäßigen Bindung zu Pflanzen, Tieren und Landschaft und Verständnis für ökologische Zusammenhänge fördert,

…..

 

 

 

Kirchenburg

Vortrag
“Natur und Kultur Rumäniens”

Mittwoch, 17. März 2010 um 19:00 Uhr
Ebern im Alten Rathaus

Der Vortragende Dietmar Gross ist in Siebenbürgen geboren und aufgewachsen.
Er kennt die Natur- und Kulturräume Rumäniens bestens, ebenso Vegetation und Tierwelt, Traditionen und Geschichte.

Eintritt: 3,00 Euro

 

Hetschingsmühle Abfuhr 12.03.2010 (9a)

Landschaftspflege Teil 2 am 12.03.2010

Landschaftspflege an einem schwierig zu bewirtschaftenden Berghang machten Mitglieder des Bund Naturschutz Ebern und freiwillige Helfer. Bei der Hetschingsmühle betreut der BN Ebern vier Grundstücke. Das am höchsten gelegene Grundstück ist ein Halbtrockenrasen, welcher durch den angrenzenden Wald zu verbuschen drohte........

...... weiterlesen

Landschaftspflege 26.02.2010 (57a)

Landschaftspflege Teil 1 des BN Ebern auf einem Pachtgrundstück
am 26.02.2010

Bei der Aktion ging es darum, die in die Wiesen-fläche hineinwachsenden Sträucher zurückzu-nehmen bzw. auf den Stock zu setzen. Die Helfer waren mit wetterfester Kleidung, Handschuhen und festem Schuhwerk ausgestattet und ließen sich auch nicht von den heftigen Regenschauern von ihrer Arbeit abbringen.
Nach getaner Arbeit gab es die wohlverdiente traditionelle Brotzeit.

 

Vogelstimmen2008_03_09

Vogelstimmen zum Lernen

Wenn die Natur noch früh im Jahr ruht, beginnt im Februar im monatlichen Rhythmus ein “Vogelstimmenkurs” zu dem der Bund Naturschutz Ebern einlädt.
An vier verschiedenen Örtlichkeiten führt der Vogelkundler Dr. Werner Ullmann bei einer jeweils zweistündigen Wanderung Schritt für Schritt in die vielfältige heimische Vogelwelt ein.......

... weiterlesen

LaurentiuskircheAbendsonne

Glockenläuten in Ebern gegen die Zerstörung der Welt

Ebern - Zurzeit, mitten im Advent, tagt die Weltklima- konferenz in Kopenhagen. Der ökumenische Weltkirchenrat und die Hilfswerke fordern eine gerechte Klimapolitik.
Als Zeichen dafür und als Weckruf an alle für die Erhaltung der Erde werden am
Sonntag, 13. Dezember um 15.00 Uhr
weltweit für 10 bis 15 Minuten die Glocken läuten.

Auch die beiden Eberner Kirchen, die evangelische Christuskirche und die katholische Stadtpfarrkirche St. Laurentius, schließen sich der Aktion an.
Zeitgleich um 15.00 Uhr wird eine Stille Andacht in der Stadtpfarrkirche sein, zu der alle herzlich eingeladen sind. Der Sonntagsgottesdienst in St.Laurentius wird sich ebenfalls dem Thema widmen.

20091129WeihnachtsmarktStandBNundBiodiv(16)340

 

Weihnachtsmarkt Ebern 29.11.2009
Stand BN Ebern mit Biodiv

Am Stand wurde neben Informationen zum Volksbegehren Nichtraucherschutz und der Fackelwanderung Werbung für heimisches Obst gemacht.
Bei einer Obstverkostung konnten die Besucher kleine Apfelstücke auf ihren Geschmack testen. Daneben gab es noch heiße Maronen und Walnüsse.

 

apfelfest2009

16. Apfelfest des BN Ebern
11. Oktober 2009

Harald Amon und Alexander Hippeli, die beiden Organisatoren des nunmehr schon 16. Apfelfestes des Bund Naturschutz Ebern zogen eine überaus erfolgreiche Bilanz des Festes. Die schon früh ausverkauften über 40 von Mitgliedern und Unterstützern gespendeten Kuchen und die im Rathaushof während des Festes selbst gepresste Apfelsaftmenge von 150 Liter zeigten erneut die Attraktivität des Festes für den Oktobermarkt. .......

...weiterlesen

 

PilzwanderungHerbertStang

Pilzwanderung am 27.09.2009
09.00 Uhr Rondell Freibad Ebern
Leitung Herbert Stang
Der Bund Naturschutz und der Obst- und Gartenbauverein wollen bei einer gemeinsamen Wanderung die Grundregeln für ein verantwortungsbewusstes Sammeln von Pilzen vermitteln.
Im Anschluss werden die Funde ausgewertet, bestimmt und die Erkennungsmerkmale bzw. Verwechslungsmöglichkeiten erklärt.
Anmeldungen nehmen Birgit Baier (09531/8936) oder Harald Amon (09531/1737) entgegen.

Hetsch200909

 

Landschaftspflege bei der Hetschingsmühle

Bei herrlichem Herbstwetter waren die Helfer des Bund Naturschutz (BN) Ebern am 25. September bei einer Landschaftspflegeaktion tätig. Nahe der Hetschingsmühle betreuen die Naturschützer unterdessen vier Grundstücke, die zum einen durch eigene Schafe abgeweidet oder andererseits einmal im Jahr gemäht werden. .....

.... weiterlesen

Faltertage02

 

*Aktionswochenende  Jeder Schmetterling zählt*

Der Bund Naturschutz Ebern unterstützt die bundesweite Aktion des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) und ruft dazu auf, am Wochenende des 15. und 16. August 2009 bei Ausflügen in die Natur, im Garten oder im Park Schmetterlinge zu zählen. Bei Zeitmangel sind auch spätere Erfassungstage möglich. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

... weiterlesen

BN_Linde_Bw

Vorschau: Ein Fest für die Natur
 wird am Samstag, 20. Juni, in der ehemaligen Kaserne und auf dem Standortübungsplatz in Ebern dargeboten. Vor allem Familien mit Kindern werden auf einem drei Kilometer langen Rundgang mit vielen Stationen angesprochen. Dabei ist für jede Altersstufe viel Interessantes geboten, sagen die Initiatoren unter Leitung des BN-Kreisvorsitzenden Dr. Klaus Mandery. .....

.... weiterlesen

 

Albersdorf28.05.2009(1)300

Exkursion zur Steppenheide Albersdorf.

Nach der Pflegeaktion, die unter Mithilfe zahlreicher BN-Mitglieder im Februar diesen Jahres durchgeführt wurde, wollte man die Ergebnisse dazu sichten. Deshalb wurde eine Exkursion unter Führung von Dipl. Biologen Otto Elsner zur Steppenheide bei Albersdorf durchgeführt......

 weiterlesen

BN LWG VHH 23.05.2009 (3)322x

Zwei Einrichtungen besuchten die Teilnehmer der gemeinsamen Exkursion von Bund Naturschutz und Obst- und Gartenbauverein Ebern:
Die Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau in Veitshöchheim und das Walderlebniszentrum im Gramschatzer Wald. Vielerlei Informationen zur Gartengestaltung und über die Aktivitäten der Waldpädagogik wurden gesammelt.

weiterlesen .....

Aufbauhelfer20090313_300

Albersdorf85_300

Aufbau Krötenzaun am 13.02.2009

Landschaftspflege bei Albersdorf

 

 

Wildkatze03

Bollerwagen2008b

1.12.2008 Vortrag Wildkatze

Bollerwagen für Waldkindergruppe

 

 

CIMG0058_250
BNEbernBiohofKochBirkach20080706a

Streuobst-Quiz Siegerehrung

Bericht über Besuch des
Biohofes Koch in Birkach
 

Rosenwanderung 08.06.2008 Teilnehmer an Strauchrose
Orchideenwanderung20080517 (3a)

Bericht und Bilder
 von der Rosenwanderung

Bericht und Bilder
 von der Orchideenwanderung

 

Kraeuterwanderung20080622(3)

Fahrradbörse 15.06.2008 (48)

 

 

 

 

 


NetZähler